Welche Inhalte hat das Teilzeit-Studium?

Der dreijährige berufsbegleitende Teilzeitkurs ermöglicht dir, dich intensiv mit vertiefenden Fragen an die Waldorfpädagogik zu befassen.

Er ist so konzipiert, dass du integriert in deinen Lebensalltag während einer Dauer von drei Jahren mit den vielfältigen Aufgabengebieten der Waldorfklassenlehrer*innen sowie den inhaltlichen wie methodisch-didaktischen Fragestellungen für die Klassen 1 bis 12 vertraut wirst.

Standorte Witten & Münster

Neben dem Standort Witten ist der Standort Münster dem Waldorf Institut angeschlossen. Er ist aus dem Bedarf der umliegenden Waldorfschulen im August 2020 entstanden. 

Mehr Infos zum Postgraduierten-Studium in Teilzeit

Inhalte & Aufbau

Der Basiskurs umfasst ca. 30 wöchentliche Veranstaltungen, die einmal wöchentlich ab dem Nachmittag stattfinden. Begonnen wird mit künstlerischen Tätigkeiten. Anschließend finden methodisch-didaktische Inhalte statt. Ergänzt werden die Inhalte durch vier bis sechs Wochenendkurse je Studienjahr.

Das erste Studienjahr beginnt mit den Grundlagen der Waldorfpädagogik. Im zweiten Studienjahr werden die Klassenstufen 1-12 methodisch/didaktisch thematisiert. Das dritte Studienjahr beschäftigt sich mit den Voträgen Rudolf Steiners zur Allgemeinen Menschenkunde. Zusätzlich finden in allen Studienjahren künstlerische Kurse statt.

Zeiten Standort Witten: Dienstags von 17-18:30 Uhr künstlerische Kurse, 18:45-20:15 Uhr Methodik/Didaktik
Zeiten Standort Münster: Montags von 17-18:00 Uhr künstlerische Kurse, 18-20 Uhr Methodik/Didaktik

Die Wochenendkurse finden gemeinsam mit dem Wittener und dem Teilzeitkurs Münster am Waldorf Institut statt:

Fr.04./Sa.05.09.2020     Ernst-Christian Demisch: Leben und Werk Rudolf Steiners
Fr.13./Sa.14.11.2020     P. Mühlenbrock: Der rhythmische Teil des Hauptunterrichts
Fr.22./Sa.23.01.2021     Benjamin Bembé: Die Dreigliederung von Mensch und Säugetier
Fr.26./Sa.27.02.2021     P. Mühlenbrock: Oberstufenunterricht am Beispiel Deutsch
Fr.18./Sa.19.03.2021     A. Schimrigk: Formenzeichnen
Fr.07./Sa.08.05.2021     S. Fiolka, E.R. Yapka: Sprachgestaltung und Malen
Mi.12. – Sa.15.5.2021     Dornachfahrt mit Ernst-Christian Demisch

Studienbeginn

Das Studium beginnt in der Regel eine Woche nach Ende der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen.

Abschluss

Wir stellen dir gerne ein Zertifikat mit der Bescheinigung der entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen in Semesterwochenstunden unter Angabe der Themen aus. 

Allgemeine Voraussetzungen

Du bist als Quereinsteiger*in bereits als Lehrer*in an einer Waldorfschule tätig und möchtest dich auf diesem Wege in die Grundlagen der Waldorfpädagogik in Ruhe einarbeiten. Oder: Du überlegst einen Berufswechsel und bringst Voraussetzungen mit (z.B. die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt oder eine als Erste Staatsprüfung anerkannte Hochschulabschlussprüfung), die für eine Unterrichtsgenehmigung in Nordrhein-Westfalen erforderlich sind.

Studiengebühren

Die Einschreibegebühr beträgt einmalig 100 €, die bei Aufnahme fällig wird und nicht rückerstattet werden kann. Die Kursgebühren betragen 900 € pro Jahr. Monatliche Ratenzahlungen sind möglich.

Förderung

Die Fortbildung ist förderfähig im Rahmen des „Bildungschecks“ oder des “Prämiengutscheines”. Du kannst bei einer Beratungsstelle in deiner Nähe (z.B. IHK oder VHS) einen Antrag stellen. Informationen zum Bildungscheck NRW findest du hier.

Du hast Fragen zu unserem Postgraduierten-Studium?
Wir sind für dich da!

Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kalender