Dozentur für Bildende Kunst / Malerei
im Fachbereich Handwerk & Bildende Kunst

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit dem Arbeitsschwerpunkt Malerei / Zeichnen und ausgewiesener Kompetenz in der freien bildenden Kunst. Wenn Sie innovative Impulse aus der künstlerischen Praxis in das Studium der Waldorfpädagogik einbringen, reflektieren und vermitteln wollen und Erfahrungen in der Unterrichtspraxis des Malens und Zeichnens von den Klassenstufen 1-12 einer Waldorfschule haben, sollten Sie sich bewerben!

Aufgaben

Im Fachbereich Handwerk & Bildende Kunst:

  • Lehre im Bereich Malerei und Zeichnen
  • Studierende in den künstlerischen Prozessen in Gruppen und individuell begleiten
  • Studierende während der Praxisphasen durch Hospitationen und Beratungsgespräche unterstützen
  • Teilnahme und Mitgestaltung der Fachkonferenz in Selbstverwaltung
  • Fortbildungsangebote organisieren

Im Bereich der Dualen Klassenlehrerausbildung:

  • Lehre im Bereich Formenzeichen, Aquarellieren und Zeichen für die Unter- und Mittelstufe
  • Lehrproben begleiten


Voraussetzungen, die Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich der bildenden Kunst / Pädagogik, insbesondere in den Bereichen Malerei und Zeichnen
  • Eigene künstlerische Tätigkeit
  • Interesse an kunstpädagogischer Innovation
  • Schulpraktische Erfahrung im Kunstbereich an einer Waldorfschule in der Malerei zu den Klassenstufen der Klassenlehrer*innenzeit und des Oberstufenunterrichts der Kunstpädagogik sowie des Tafelzeichnens
  • Interesse an einer Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung an einem Institut mit waldorfpädagogischem Profil
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • EDV-Kenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der Selbstverwaltung des Instituts

Wir bieten

  • eine Vollzeitstelle. Das Gehalt orientiert sich an der hauseigenen Gehaltsordnung.
  • eine Arbeitsatmosphäre mit flachen Hierarchien
  • Betriebliche Altersversorgung (Direktversicherung), Beihilfekasse, VWL, Business Bike

Interessent*innen mit entsprechender Qualifikation werden eingeladen, ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen als PDF- Dokument per E-Mail zu senden an bewerbung@waldorfinstitut.de

Ausbildung und
Freiwilliges Ökologisches Jahr am Gärtnerhof

 

Am Gärtnerhof des Waldorf Instituts besteht die Möglichkeit, 

  • eine Ausbildung zum/zur Gärtner*in
  • ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

zu machen – beides unter Leitung von Rebecca Leclaire, die dir bei Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Das FÖJ ist ein Orientierungs- und Bildungsjahr, in dem Jugendliche und junge Erwachsene sich intensiv für die Umwelt engagieren können und ihnen Grundkenntnisse im Natur- und Umweltschutz sowie in ökologischen Berufsbildern vermittelt werden. Es wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bundesfreiwilligendienst
am Waldorf Institut

Im Bundesfreiwilligendienst engagieren sich Menschen für das Allgemeinwohl in unterschiedlichen Bereichen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners“ bieten wir jedes Jahr zwei Vollzeitstellen zur Mitarbeit in Mensa und Hauswirtschaft an.

Du suchst eine spannende Herausforderung und möchtest dich im Bundesfreiwilligendienst engagieren? Weitere Informationen erhältst du bei Silvia Lange.

Du hast eine Frage zur Arbeit am Waldorf Institut?

Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kalender