Im Fach Gartenbau machen wir Erfahrungen, die mit Kopf, Herz und Hand die eigene Beziehung zu Erde, Pflanze, Tier und letztlich auch Mensch entstehen lässt. Der Bereich des Lebendigen fordert planvolles Handeln und praktisches Denken, was mit größtmöglicher, sinniger Selbstwirksamkeit Gestalt annimmt. Gartenbau fördert die Bereitschaft zur Pflege des Schwächeren und die Entwicklung von Sorgfalt und Verantwortung gegenüber dem Leben. Das konstruktive Denken und Verhalten gegenüber Umwelt und Natur wird gefördert.

Es wächst weitaus mehr im Garten als man gesät hat!

Was macht das Studium Gartenbau so besonders?

Das Studium Gartenbau ist ab dem ersten Studienjahr praxisorientiert. Das duale Studienkonzept ermöglicht somit eine ganzjährige, wöchentliche Schulpraxiserfahrung einerseits, als auch die eigene, gärtnerische Erfahrung durch den Jahreslauf hindurch. Diese wird am lebendigen Hoforganismus des eigenen Demeter Gärtnerhofs gesammelt und in den eigenen Beeten lernend und erfahrend umgesetzt. Des Weiteren geht es in der seminaristischen Arbeit um die Frage, welche gärtnerischen Arbeiten in welcher Phase der Entwicklung nach den Kenntnissen der Menschenkunde  dem Kind oder Jugendlichen die größtmögliche Unterstützung bieten können.

Welche Ziele und Wege hat der Studiengang Gartenbau?

Das Ziel: „Zu wissen, was wann richtig ist“; sowohl gärtnerisch, als auch pädagogisch.Aber woher kommt dieses „Wissen“? Nicht (nur) aus Büchern! Sondern: der Weg besteht vor allem aus Erfahrungen und Erlebnissen im gärtnerischen und schulpraktischen Bereich. Diese Erfahrungen – und die daraus resultierenden Fragen – sowohl am Institut als auch am Lernort Schule – werden gemeinsam mit den Dozierenden wie auch mit den Mentor*innen reflektiert. 

Weitere Infos zum Studium

Schwerpunkte

Gärtnerische Grundlagen:

  • Bodenkunde, Pflanzensystematik, Gärtnerische Kulturen, Düngung und Pflanzenernährung, Kulturpflegearbeiten
  • Grundlagen der Pflanzenzucht, Anbauplanung
  • Grundlagen der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise
  • Vermehrung, Pflanzenkunde
  • Geländepflege, Maschinenarbeit
  • Jahreszeiten gemäße Floristik
  • Weidenflechten, Obstbaumschnitt
  • Eigenes Gartenstück bewirtschaften und beernten

Des Weiteren:

  • Winterarbeiten (Veredlung von Ernteprodukten, Werkzeugpflege, Kerzen ziehen)
  • Verkauf von selbst hergestellten Produkten gemäß den Schulbasaren
  • Ernährung, Saisonale Küche

Pädagogik:

  • Entwicklungspsychologie (anthroposophisch orientierte Menschenkunde)
  • Methodik und Didaktik
  • Naturkunde
  • Selbsterziehung
  • Landstunden (Handlungspädagogik)
  • Ackerbauepoche mit der 3. Klasse
  • Forstpraktikum, Landwirtschaftspraktikum
  • Veredelungsepoche
  • Zeugnisse
  • Improtheater, Clowning

Ablauf

Die gärtnerische und die Landbau-Praxis finden auf dem Institutsgelände statt:

Unser Demetergärtnerhof und unsere Schulungsgärten bieten ganzjährig Erfahrungs- und Lernfelder in den Bereichen:

  • Gemüse,
  • Kräuter
  • Blumen
  • Obst

Zu dem Demeter-Hoforganismus gehören:

  • Rinder
  • Hühner
  • Coburger Fuchsschafe

Die Studierenden des ersten und zweiten Studienjahres bewirtschaften eigene Beete; das Gelände bietet die Möglichkeit des Erlernens der Geländepflege mitsamt der Einweisung und Nutzung entsprechender Motorgeräte.

Pädagogische und methodische Praxis:

  • wöchentliche „Landstunden“ mit Schüler*innen der 3. und 4. Klasse
  • Gartenbau-Fachunterricht in den Klassen der Mittelstufe
  • Exkursionen in Schulgärten, Gärtnereien
  • Entsprechenden Fachseminare
  • Unterrichtsvorbereitung, -dokumentation, -nachbereitung
  • Unterrichtshospitationen von den Fachdozierenden, Lehrprobe
  • Monatsberichte, Abschlussarbeit

Selbststudium

  • Vertiefung der Seminarinhalte
  • Referate, Ausarbeitungen
  • selbstständiges Erarbeiten von Themen
  • gärtnerische Praxis, Erfahrungsdokumentation

Studiendauer & Beginn

Der Studiengang Gartenbau ist ein dreijähriges Vollzeitstudium.

Studienjahr 2022/2023
Beginn Bauzeit 08.08.2022
Beginn Vorlesungszeit 05.09.2022

Allgemeine Voraussetzungen

Du kannst Dich für das Gärtnern begeistern und machst gerne Erfahrungen in der Natur. Du hast mindestens die mittlere Reife als Schulabschluss.

Studienformate & Aufnahmebedingungen

Klassenlehrer*in mit Fach Gartenbau:

  • Studiendauer regulär 5 Jahre
  • Vormittags Grundlagenkurse zur Methodik/ Didaktik Klassenlehrer*innen
  • Fachdidaktik und Grundlagenkurse in den Fachzeiten (Blockwochenenden und Nachmittage)
  • Voraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife

Grundständiges Fachstudium:

  • Studiendauer regulär 3 Jahre
  • Ausgewählte Grundlagenkurse zur Waldorfpädagogik am Vormittag
  • Fachdidaktik und Grundlagenkurse in den Fachzeiten (Blockwochen und Nachmittage) mit dem Schwerpunkt in allen drei Kernbereichen
  • Voraussetzungen: Mittlere Reife

Schulgestütztes Fachstudium:

  • Studiendauer 2 Jahre
  • Fachdidaktik und Grundlagenkurse in den Fachzeiten (Blockwochenenden), regelmäßiger Austausch im Hybridformat, Teilnahme an der Gartenbaulehrertagung
  • Voraussetzung: eine abgeschlossene Qualifikation wie eine Ausbildung oder Studienabschluss aus dem gärtnerischen, landwirtschaftlichen oder forstwirtschaftlichen Bereich; (entsprechende Festlegung einer individuellen Vereinbarung zu Beginn des Studiums)
  • Anstellung an einer Waldorfschule

Abschluss

Die Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Diploms sind die Teilnahme und Erfüllung der Aufgaben in den Seminaren, vollständige Seminarmitschriften und Unterlagen, Schulpraktika, regelmäßige, erfolgreiche gärtnerische Praxis im eigenen (Instituts-)beet, Landbaupraxis am Demeter Gärtnerhof vor Ort, eine Abschlussarbeit sowie eine bestandene Lehrprobe.

Das erfolgreich abgeschlossene Studium wird mit einem Diplom für das waldorfspezifische Fach Gartenbau bescheinigt.

Studiengebühren

Für die Einschreibung ins Studium erheben wir einmalig eine Gebühr von 100 €, die bei Aufnahme fällig wird und nicht rückerstattet werden kann. Für Studierende des Studiengangs Klassenlehrer*in an Waldorfschulen ist das gewählte Fachstudium integraler Bestandteil ihres Studiums und der zu entrichtenden Studiengebühr. Für das reine Fachstudium betragen die Studiengebühren 1.750 € pro Jahr. Monatliche Ratenzahlungen sind möglich.

Förderung

Unser Studienfonds unterstützt Studierende nach Maßgabe seiner Vergabeordnung. Hier kannst du Kontakt zu den Treuhänder*innen des Studienfonds aufnehmen – schreibe einfach eine E-Mail an studienfonds@waldorfinstitut.de

Du hast Fragen zum Studiengang Gartenbau?