Jochen Weber

Jochen Weber

Studiengang Schulmusik
Dozent für Musik

Raum: C-3-02
Fon +49 2302 9673-0
Mail: weber@waldorfinstitut.de

Jochen Weber

Ausbildung

  • 1971 bis 1981: Besuch des musischen Gymnasiums in Essen Werden
  • 1981 bis 1987: Musikstudium an der Folkwang Hochschule in Essen im Fach Posaune bei Prof. Fritz Marreck
  • 1987 bis 1991: Musikstudium an der Folkwang Hochschule in Essen im Fach Komposition bei Prof. Nic. A. Huber

Anstellungen

  • Schauspielhaus Bochum, 1985 (Musiker)
  • Musikschule Herne, 1985 – 87 (Lehrer für Posaune)
  • Theater Essen, 1986 (Musiker)
  • VHS Essen, 1986 (Lehrer für Posaune)
  • Compagnia Buffo, 1991 – 92 (Tourneetheater im Zelt als Musiker u. Komponist)
  • NEUE BÜHNE, 1993 – 95 (Musikalischer Leiter, Stadttheater der Stadt Senftenberg)
  • Weltmusiktage, 1995 (Projektleiter des Kammermusikbereiches)
  • Musikfabrik NRW, 1995 (Organisator)
  • Universität Essen (PH), 1996 – 99 (Lehrbeauftragter für Tonsatz und Gehörbildung)
  • Stadt Duisburg, 1999 (Organisator „LandMarks“ innerhalb des IBA Finales)
  • Schiller Gymnasien Witten und Bochum, 2000 – 01 (Musiklehrer)
  • Folkwangmusikschule Essen, 2001 – heute (Musiklehrer für Tonsatz)
  • Gymnasium an der Grashofstraße, 2001 – 12  (Musiklehrer)
  • Freie Waldorfschule Mülheim, 2002 – 19  (Musiklehrer)
  • Schauspielhaus Dortmund, 2002 – 03  (Musikalischer Leiter: Hoffmanns Erzählungen)
  • Waldorf Institut Witten Annen, 2019 – heute (Dozent für Musik)

Aufführungen & Produktionen

  • Bühnenmusik/Leitung:
    • Der Gefesselte, 1984
    • Zwei Herren aus Verona, 1985
    • Schweineleben, 1989
    • Nacht mit Gästen, 1990
    • Romeo und Julia, 1993
    • Zwerg Nase, 1993
    • Die Feuerzangenbowle, 1993
    • Medea, 1994
    • Krach in Chiozza, 1994
    • Zacharias lange Reise, 1994
  • Musikalische Leitung:
    • Neues aus Jericho, 1984-1987 (Posaunenquartettquartett)
    • Wasser des Lebens, 1989 (Oper)
    • Der kleine Horrorladen, 1994 (Musical)
    • Es war die Nachtigall, 1994 (Musical)
    • West Side Story, 1994 (Musical)
    • Der Pettycoat macht Wangen rot, 1994 (Revue)
    • Hart im Nehmen, 1995 (Schauspielmusik)
    • Hoffmanns Erzählungen, 2003 (Oper)
  • Projekte und Kompositionen:
    • Für Sich, 1987 (Stummfilm mit Live-Musik im Stollwerk, Köln)
    • Marathon, 1988 (Tanztheater in der Raffinerie du Plan `K`, Brüssel mit Joachim Schlömer)
    • Take your time for revolution, 1989 (Musikalische Inszenierung für Chor u. Elektronik in den Gewölbekellern, Unna)
    • Nach der Flut, 1990 (Tanz und Musik, Essen)
    • Mach mich nicht nass, 1990 (Kindertheater mit Musik, Kamen)
    • Einer angelt und 30 schauen zu, 1990 (Musik für Orchester mit Szene, Kamen)
    • Skorpione, 1991 (Tanz u. Musik, Amsterdam)
    • Punkte und Linien zu Fläche, 1995 (Musik für variable Besetzung)
    • Stecker und Roggel, 1995 (musikalische Komödie von und für Kinder)
    • Die Zauberflöte, Fünf Stücke, 1996 (Instrumentation im Auftag von Jeunesses Musicales – World Orchestra für das „Weltblechorchester“)
    • Erbarmen! Zu Spät!, 1997-99 (Schauspiel, Musik u. Tanz, Essen, Weimar ´99, Kulturstadt Europas)
    • Love Love Liebe, 1999 (Filmmusik, Internationale Filmfestspiele Cannes)
    • Frankenstein – Aus dem Leben der Angestellten, 2000 (szenisch-musikalische Installation, Essen, Düsseldorf)
    • Konzert in vier Teilen, 2001 (Musik für 4 Kinderchöre, Klangobjekte u. Elektronik, Witten)

Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kalender