Klassenlehrer*in und Eurythmie studieren – das hat am Waldorf Institut eine lange Tradition. Wir gehen davon aus, dass Lehrer*innen Erziehungskünstler*innen und keine Erziehungswissenschaftler*innen sind – in diesem Sinne ist dieses Doppelstudium ein wunderbares Unternehmen, sich selbst als künstlerischen Menschen zu entwickeln. Um eine zu starke Belastung durch ein Doppelstudium zu vermeiden, wird das vierjährige Eurythmiestudium durch zwei weitere Studienjahre ergänzt. Der zweifach qualifizierende Abschluss als Klassenlehrer*in und als Eurythmist*in (Eurythmielehrer*in) dauert daher ein Jahr länger als die reguläre Klassenlehrerausbildung, insgesamt also sechs Jahre.

Die einzelnen Studienjahre im Überblick

Das erste Jahr beginnt mit einem Grundstudienjahr – unser erstes Jahr in der Klassenlehrerausbildung. Eine wunderbare Vielfalt an Themen, Inhalten, handwerklichen, künstlerischen und kognitiven Tätigkeiten, sowie Einblicke in den Menschen, die eigene Biographie und Entwicklung stehen da im Mittelpunkt. 

Vom zweiten bis zum fünften Studienjahr steht das Studium der Eurythmie, das Eintauchen in künstlerische Prozesse und das Erarbeiten vielfältiger Themen und Inhalte aus dem
Künstlerischen heraus im Zentrum. Im ersten Jahr des Eurythmiestudiums wird dabei parallel mit den Studierenden des Studiengangs Waldorfklassenlehrer*in an vier Lernbereichen (Mathematik, Deutsch, Natur- und Kulturkunde) inhaltlich und methodisch-didaktisch gearbeitet und spätestens im zweiten Eurythmiestudienjahr eine erste Hausarbeit geschrieben. Ebenso werden verschiedene Praktika in den Schulen gemacht, sowohl im Klassenlehrerbereich als auch im Fach Eurythmie.

Im vierten Eurythmiestudienjahr-, also im fünften Studienjahr, wird die Diplomarbeit geschrieben, die auch als Abschlussarbeit für das Klassenlehrerstudium angerechnet wird. Der große Eurythmieabschluss folgt. 

Im letzten Studienjahr wird individuell geschaut, was noch wichtig wäre, um gut vorbereitet für die Praxiszeit in eine Schule zu gehen, um dort gegen Ende des Jahres eine Lehrprobe sowohl im Klassenlehrer, als auch im Fach zu absolvieren.

 

Du hast Fragen zum Doppelstudium?

Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kalender